8. Februar 2016

Julie Kagawa: Plötzlich Fee - Sommernacht

Einige von euch wissen vielleicht, dass ich unglaublich gerne lese. Ich spiele schon seit geraumer Zeit mit dem Gedanken, auch mal ein paar Buchreviews zu veröffentlichen. Und irgendwie...ist jetzt der Zeitpunkt gekommen. :D Deswegen führe ich jetzt mal mit dieser Review die neue Kategorie "Gelesen" auf meinem Blog ein. Ich hoffe, dass sich vielleicht einige von euch auch für Bücher interessieren. Wenn nicht, einfach weiterklicken. Der Hauptteil wird immer noch Nagellack bleiben. ;-)
Erstmal kurz ein paar Worte zu meinen Lesevorlieben. Ich lese hauptsächlich Fantasy und ab und zu mal Romane. Krimis sind gar nicht mein Fall, mag ich einfach nicht. :D



Starten möchte ich heute mit dem ersten Band der Plötzlich Fee Reihe von Julie Kagawa. Er trägt den Untertitel Sommernacht und ich habe dieses Buch zu Weihnachten von meiner Schwiegermutter in Spe geschenkt bekommen.

Die Hauptperson in der Geschichte ist Meghan Chase. Sie ist sechszehn Jahre alt und lebt mit ihrer Mutter, ihrem Stiefvater und ihrem kleinen Halbbruder Ethan irgendwo abgeschieden in einem Sumpf. Ihr Leben ist eher ärmlich und Meghan ist die typische Außenseiterin an einer amerikanischen Highschool. Sie hat nur einen besten Freund, der immer zu ihr steht. Unzufrieden mit sich selbst und verknallt in den beliebtesten Typen der Schule. So weit, so normal. Die meisten Heldinnen aus Fantasy-Büchern sind ja solche Außenseiter und grauen Mäuse, die aber nur unverstanden sind und in denen eigentlich Großes schlummert. Ihr wisst schon, was ich meine. :D

Man merkt aber recht schnell, dass mehr hinter Meghan stecken muss. Es gibt ein ungelöstes Geheimnis in ihrer Vergangenheit, welches ihre Herkunft betrifft und bald passieren seltsame Dinge um sie herum. Den ersten Abschnitt des Buches fand ich teilweise etwas gruselig, muss ich zugeben. Kann aber auch daran liegen, dass ich den spät abends gelesen habe. :D Jedenfalls war ich ziemlich aufgekratzt hinterher und konnte nicht gut schlafen.

Durch verschiedene Umstände gerät Meghan mit ihrem besten Freund Robbie in die Welt der Feen. Und man, die ist gar nicht nett. In der Welt von Julie Kagawa sind Feenwesen nicht besonders freundlich, sondern gemein, hinterhältig und blutrünstig. Es werden verschiedene bekannte Figuren und Motive aufgegriffen und eingebracht. Allzu bald taucht ein Winterprinz auf, der Meghan töten will und eine tiefliegende Abneigung gegen Robbie hegt. Meghan braucht lange, um sich mit den Gesetzmäßigkeiten des Feenreichs abzufinden. Neben den beiden ungleichen jungen Männern bekommt sie noch einen hilfreichen, aber auch listigen Begleiter in Form einer Feenkatze.

Der Schreibstil des Buches gefiel mir eigentlich ganz gut. Es hat mich jetzt aber nicht so mitgerissen wie manch andere. Das könnte auch daran liegen, dass Meghan als Heldin nicht so wirklich mein Fall ist. Sie ist einfach so unbedacht, handelt unüberlegt und manchmal irrational. An einigen Stellen hätte ich sie am liebsten geschüttelt. Sie versteht so viele eindeutige Andeutungen nicht oder interpretiert Aussagen falsch, das ist echt unglaublich. Und so stur!

Interessant fand ich den Aspekt der Technik, welcher sich im Laufe der Geschichte immer öfter fand. Bzw. die Auswirkungen, welche die fortschreitende Technik der Menschen auf die Feenwelt hat. In dieser Hinsicht erwarteten mich im Laufe der Geschichte einige Überraschungen und interessante Details.

Zum Glück wurde mir auch Meghan mit der Zeit etwas sympathischer und die Geschichte nahm Fahrt auf. Das Ende gefiel mir ganz gut und schafft eine tolle Überleitung zum nächsten Teil der Reihe. Und ich bin neugierig auf mehr, obwohl mich das Buch jetzt nicht umgehauen hat. Ich würde gerne erfahren, wie es mit Meghan weitergeht, da auch einige Unstimmigkeiten und Geheimnisse noch nicht gelüftet sind.

Kennt eine von euch das Buch vielleicht? Und mich würde natürlich interessieren, ob euch meine Review gefallen hat und ob ihr allgemein Buchreviews mögt. :)



Kommentare:

  1. Oh, cool! Ich mag Reviews, ich mag Fantasy, und dein Schreibstil gefällt mir auch. Also bitte gerne weitere Reviews! :D

    Ist die Reihe schon fertig oder ist das ein ganz aktuelles Buch? Seit ich die ersten beiden Teile der Kingkiller Chronicles gelesen habe, und jetzt seit 3 Jahren auf den dritten Teil hinfiebere, der iiiirgendwann 2016 oder auch erst 2017 erscheinen soll (arg), versuche ich, keine unfertigen Reihen mehr zu lesen :D

    Aber übrigens.. die Reihe kann ich sowas von empfehlen (soll ja jetzt auch bald fertig werden :P) <3 Davon solls sogar in Bälde alles geben: Kinofilm, Computer- bzw. Playstation Spiele, und TV Serie :D *freu*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen Dank, da freue ich mich sehr. :)

      Aktuell ist das Buch nicht mehr, es erschien schon 2011 und die Reihe ist mit vier Bänden abgeschlossen. ;-) Ich kenne das mit dem Warten. Höchst nervig. :D
      Deinen Tipp merke ich mir mal. :)

      Löschen
  2. Das Buch kenne ich nicht und ehrlich gesagt reizt es mich von der Story her auch nicht wirklich, aber ich finde die Idee mit den Reviews gut und freue mich, wenn du das öfters mal machst :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja auch völlig in Ordnung. :) Nicht jeder kann den gleichen Geschmack haben. ;-)
      Aber es freut mich, dass dir meine Idee gefällt. :)

      Löschen
  3. Ich finde ja Buchreviews auch immer klasse :) Schön, dass es jetzt bei dir welche gibt - schade, dass der Einstieg eher so durchwachsen ist ^^ Aber manchmal sind ja die ersten Bände einfach auch etwas schwierig und wenn man drin ist, geht's besser... Nachdem ich jetzt aber echt ein paar Rezensionen zu der Serie gelesen habe, bin ich mir nicht so sicher, ob ich mich da ranwagen soll oder nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, meine Liebe! :)
      Hmm. Ich glaube, ich lese erstmal die weiteren Bände und dann sag ich dir nochmal Bescheid, ob du es wagen solltest. ;-)

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr. Sei es Lob, Kritik, eine Frage oder sonst irgendwas. :) ♥
Ich schaue eh bei meinen Kommentatoren vorbei, also lasst eure Bloglinks bitte weg. ;-)