15. August 2014

Maybelline 248 Bleached Blue



Ach Leute, es tut mir leid. Schon wieder so ein zu Tode gehypter Lack heute. Aber mir war durch das Lernen und das dauerhafte Zu-Hause-Rumhocken nicht bewusst, dass heute schon wieder Freitag ist. Und um den Blue Friday von MsLinguini nicht zu verpassen, muss ich auf diese Bilder von meiner Festplatte zurückgreifen. Mein Kandidat für heute ist - unschwer zu erkennen - Bleached Blue von Maybelline aus der Acid Wash LE.



Die Acid Wash Lacke wurden ja echt gejagt. Ich fand die ersten Bilder aus den USA hammer und hatte mich sehr auf die LE gefreut. Als sie dann aber nach Deutschland kam, sah ich sehr sehr viele Bilder, die einfach hässlich waren. Instagram war voll davon. Unebene, hubbelige, schlecht deckende Lacke. Gar nicht schön. Ein paar wenige Bilder gefielen mir dann aber doch und ich beschloss, nur Bleached Blue zu kaufen. Der sollte mit Abstand am besten decken. Und als ich endlich zu dm kam gab es auch nur noch diesen Lack. Schicksal. :)
Der hübsche royalblaue Lack ist von der Konsistenz und Deckkraft her etwas jelly. Er enthält viele unterschiedliche große Partikel in weiß, die nicht glänzen oder glitzern. Durch mehrere Schichten überlagern sie die Partikel und es entsteht dieser beliebte Joghurt-/Sandwich-Effekt. Der Auftrag wurde durch die hohe Partikeldichte allerdings ein wenig schwierig, da der Lack etwas klumpig war. Nach zwei Schichten fand ich die Deckkraft okay. Eine dritte Schicht hätte vielleicht auch nicht geschadet, die habe ich aber weggelassen. Die Trockenzeit war ungewöhnlich lang.
Zur Haltbarkeit sage ich ja sonst eher selten etwas, weil ich die meisten Lacke eh nicht mehr als zwei Tage trage. Bei Bleached Blue war es aber echt krass. Nach zwei Tagen war der Lack sowas von zerstört. Miese Haltbarkeit. Echt.







Grundsätzlich mag ich die Idee der Acid Wash Lacke noch immer. Die Umsetzung ist allerdings nicht gänzlich gelungen. Die Farben sind toll (besonders Bleached Blue natürlich ♥), aber Auftrag, Trockenzeit und Haltbarkeit konnten mich nicht sonderlich überzeugen.
Einigen Problemen kann man vielleicht mit einem passenden Farblack und nur einer Schicht des Acid Wash Lackes aus dem Weg räumen, zu sehen hier bei Naddl von den Handsome Girls. Das sieht dann glatter und ebenmäßiger aus. Wobei der Sandwich-Effekt dadurch so ziemlich verloren geht. Naja, das muss wohl jeder für sich selbst testen.



Kommentare:

  1. Der ist ja wirklich ganz schön klumpig auf den Nägel... Farblich ist er toll, aber wenn er so gar nicht glatt zu kriegen ist, find ich das irgendwie doof. :(

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist echt der größte Negativpunkt an dem Lack!

      Löschen
  2. Di haben mich zum Glück alle absolut gar nicht gereizt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glück gehabt. ;-)
      Ich war im Nachhinein ja auch nicht mehr so begeistert. :D

      Löschen
  3. Hübsch sieht er ja aus - solange man das Finish nicht sieht.

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt! :D

      Liebe Grüße zurück. ;-)

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr. Sei es Lob, Kritik, eine Frage oder sonst irgendwas. :) ♥
Ich schaue eh bei meinen Kommentatoren vorbei, also lasst eure Bloglinks bitte weg. ;-)